Umsetzung der DSGVO Teil 4

p17 GmbH
cobra CRM BI cobra CRM PRO cobra ADRESS PLUS cobra CRM PLUS / Kommentare 0

Die Weitergabe von Daten

In der täglichen Arbeit kommt es immer wieder vor: personenbezogene Daten müssen an einen externen Dienstleister weitergegeben werden. Wie gut, dass es cobra ADRESS PLUS gibt, laut DSGVO sind Unternehmen nämlich verpflichtet, die Weitergabe der Daten im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung zu regeln. Das sollte unbedingt auch bei der Implementierung beachtet werden, bevor Fehler entstehen können. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich direkt an uns!

Was leistet cobra ADRESS PLUS im Zuge der DSGVO?

Mit cobra ADRESS PLUS können Sie genauestens protokollieren, wer wann personenbezogene Daten weitergegeben hat. Ein Beispiel wäre eine aus der Adressverwaltung generierte Adressliste für das Direktmarketing (zum Beispiel für Einladungen zu unternehmensinternen Veranstaltungen). Sie können stets nachvollziehen, zu welchem Zweck die Adressen eingesetzt worden sind.

Jeder Adresse kann zusätzlich ein Verarbeitungszweck hinterlegt werden. Diese Option wird durch eine zusätzliche Tabelle abgedeckt, hier kann der Verarbeitungszweck hinterlegt werden. Ein großer Vorteil von cobra: Adressen pflegen, Adressen erfassen und Adressen auswerten kommt hier voll zum Zuge. In der Tabelle wird zusätzlich der Grund und die Dauer zu jeder Adresse gespeichert werden. Mit den cobra CRM Produkten kann professionell und sicher mit den Anforderungen der EU-DSGVO entsprochen werden. Für mehr Informationen zu cobra ADRESS PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO oder cobra CRM BI, besuchen Sie die jeweilige Produktkategorie oder fordern Sie eine cobra ADRESS PLUS Demoversion an. Sie können uns gerne dazu anrufen oder über das Kontaktforumlar kontaktieren. Unsere cobra Experten freuen sich auf Ihre Anfrage und stehen bei allen Fragen zum cobra CRM mit Rat und Tat zur Seite.